Perspektiv
Wechsel
Institut

 

Prozessaufstellung in der Praxis

Anliegen, die wir bearbeiten können, sind:

  • berufliche und private Ziele
  • höheres Einkommen 
  • neue Perspektiven in einer alten Angelegenheit
  • von der noch vagen Idee zur Entscheidung und Planung 
  • Erhöhung der Lebensqualität

Wie sicher schon bekannt, ermöglichen Aufstellungen immer einen Blick hinter die Kulissen des jeweiligen Anliegens und Wunsches. Daraus ergebn sich Erkenntnisse - ja klar. Allerdings ermöglicht die SAM© regelmäßig auch konkrete Handlungsoptionen oder auch tragfähige Entscheidungen.

Wir stärken mit der SAM© die Resilienz des Anliegengebers. Anliegengeber ist ein Mensch, dessen Thema wir bearbeiten, sehen, erleben und den wir bei seiner Lösung unterstützen. SAM© und SyST® führt auf jeden Fall zu wirkungsvollen und nachhaltigen Veränderungen. für den Anliegengebenden.

Kosten regulär: Repräsentanz 60,00 € und Anliegengeber ist für 120,00 €.

Für die Teilnehmer an der Weiterbildung zum PWC: 40,00 € bzw. 80.00 €.

Für Snacks sorge ich und Obst /Fingerfood ist immer willkommen, wenn es für Dich/Sie wichtig ist. Für Stärkung ist gesorgt.

Das Cafe´Midi bietet daneben mindestens Nudeln und Kuchen. Bitte komm in leger Kleidung, so daß Du/Sie Dich /sich für den Tag in einem Wohlgefühl bewegen kannst.

Wo geht es hin? Was brauche ich dafür?

Während sich die SyST(R) - Schule mit Systemischen Fragen zur Situation und Person beschäftigt, geht die Prozessaufstellung SAM© noch einen Schritt weiter.

Dieses Format ist aus der Arbeit mit dem Tertalemma durch die Erfahrungen mit der Core Belief Mediation© entstanden.

SAM© und SyST für ihre Situation und ihr System

Die SyST(R) Schule bildet die Basis der Aufstellungarbeit am Institut. Sie bleibt die das Fundament der Haltung und Grundannahmen dieser neuen Schule der systemischen Prozessarbeit. 

 
Mit der Entwicklung der CBM© wurde die Grundlage der Prozessaufstellungen SAM© gelegt. Sie wird seither für Entscheidungsprozesse für und bei 

  • beruflicher Veränderung 
  • Existenzgründung
  • Pflege und Familiengründung
  • Firmenübergang, -auflösung, -fussion etc
  • Zukuftswerkstatt
  • Systemveränderungsprozesse in ngo und KMU

genutzt und erfolgreich angewendet.

Die Klare Struktur dieses Formates ist mit der Haltung der SyST - Tradition gekoppelt und führt zu sehr schnellen und vergleichsweise sicheren Entscheidungen und Veränderungen im Gesamtsystem.

Äußerste Achtsamkeit ist hier auf die Analyse der Ausgangssituation gelegt. Dies führt zu eher ausführlichen Lösungsfokusierten Interviews, verglichen mit der SyST-Praxis. Dieses Interview eröffnet die intrinsichen Ressourcen, die bisher nicht wahrnehmbar waren oder aus anderem Grund im Verborgenen gelegen haben.